der-rollenshop.de verwendet Cookies.
x

Kaufberatung Nordic Skating



Bei der Auswahl an luftbereiften Nordic Skates stellt sich schnell die Frage: Welches Modell ist für mich richtig?
Mit Schuh oder ohne? 125mm, 150mm oder 200mm?
Auch wenn diese grobe Auswahl getroffen ist, bietet der Markt eine Vielzahl an Modellen, die in Frage kommen. Daher hier eine Übersicht der erhältlichen Modelle (Stand 03/17). Alle aktuell tatsächlich lieferbaren Modelle, Preise und Verfügbarkeiten findest du immer bei uns im Shop.

 

Rollengröße: 125, 150 oder 200mm?

200mm Luftreifen - die Offroader
Alle die mehr Zeit im Gelände verbringen werden als auf der Straße, sind mit den großen Rädern gut beraten. Der größere Durchmesser und die breiteren Reifen sorgen auch auf weicherem Untergrund Sicherheit und Vortrieb. Empfohlen für fortgeschrittene Nordic Skater.
Modelle mit 200mm Luftreifen: Nordic Scout, Powerslide Grave Digger, SRB XRS06, SRB XRS07

150mm Luftreifen - die Allrounder
Mit 150mm Rädern sind die meisten Modelle ausgestattet. Sehr gute Fahreigenschaften und komfortables rollen auf Straßen und festen Wegen. Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Nordic Skater empfehlenswert.
Modelle mit 150mm Luftreifen: Powerslide XC Trail 2, Powerslide XC Trainer, Powerslide XC Path, Powerslide XC Skeleton, Skike v07 Plus, Skike v8 Tour, v8 Lift Cross, v7 Fix Cross, SRB XRS02, SRBXRS03

3x125mm Luftreifen - 100% Fun
Die Skates mit 3x125mm Luftreifen sind auch ohne Nordic Stöcke zu fahren und sind somit auch eine gute Alternative für Inlineskater, die Schuhe suchen mit denen man auch auf schmutzigen Straßen fahren oder kurze Strecken im gelände zurücklegen kann.
Modelle mit 3x125mm Luftreifen: Powerslide SUV Metropolis, Powerslide Imperial SUV, Powerslide Vi SUV

3x150mm Luftreifen - no Limits!
Ebenfalls mit oder ohne Stöcke zu fahren und Spaß garantiert. Wendig und leicht dank kurzem Radstand, universell einsetzbar dank Luftbereifung. Das Modell ist perfekt für Skater, die einen Onroad-Offroad-Nordic-Fun-Skate suchen.
Modelle mit 3x150mm Luftreifen: Powerslide Kaze Tri SUV




 
Fester Schuh oder Bindungssystem?

Nach der Reifengröße steht die nächste Entscheidung an: Fahre ich mit eigenem Schuhwerk und Verschlußsystem oder nutze ich einen festverschraubten Schuh?
Alle Modelle die mit eigenen Schuhen gefahren werden haben den entscheidenden Vorteil, dass es keine Passformprobleme geben wird. Zudem kannst du das Schuhwerk je nach Witterung und Jahreszeit wählen. Je nach Modell schnallst du dich auf der Schiene mit Klettverschlüssen oder den Ratschenbändern fest.
Die Bremse ist bei den Modellen von Skike und SRB immer Teil des generellen Befestigungssystem und dient als Wadenhalterung. Bei den Nordic Modellen von Powerslide ist die Bremse am Schuhschaft montiert oder ist an der Schiene angeschraubt und wird über dem Schuhschaft an der Wade befestigt.

Fest verschraubte Schuhe (ähnlich wie bei einem Inlineskate) bieten vor allem die bessere Kraftübertragung und etwas besser Stabilität, was sich besonders im groben Gelände auszahlt. Die stufenlose Verstellung der Schiene sorgt für sicheren Stand und individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Die meisten Innenschuhe der Modelle sind wärmeverformbar und sorgen so für eine perfekte Passform.
Die Bremse ist je nach Modell direkt am Schuhschaft montiert oder wird über dem Schaft an der Wade befestigt.

 

Mit oder ohne Fersenhochgang?
Der Fersenhochgang "simuliert" die Funktion der Skilanglaufbindung. Egal ob Doppelstockschub oder Grätschenschritt, alle Techniken aus dem klassischen Skilanglauf sind so auch auf der Straße oder im leichten Gelände möglich. Echte Offroader und die meisten Skater die vom Inlineskating kommen, schwören dagegen auf die Modelle ohne Hochgang und profitieren so von der höheren Stabilität und der besseren Kraftübertragung im Skating Stil.
 
Rollski/Skiroller

Entgegen der Bauweise der Nordic Cross Skates (mit Luftreifen) sind Rollski im Normalfall mit Gummi- oder PU-Rollen ausgestattet. Damit ist die Nutzung im Gelände zwar ausgeschlossen, es kommt aber echtes Skilanglaufgfühl auf. Zum einen durch die etwas längeren Schienen und niedrige Standhöhe, vor allem aber durch die Nutzung der Skilanglaufbindung. Diese wird auf die Aluminiumschiene geschraubt und macht die Nutzung der Skilanglaufschuhe auch im Sommer möglich.
Skike und Powerslide bieten aber auch Schienen an, die mit Luftreifen und Skilanglaufbindung gefahren werden. Etwas mehr Bodenfreiheit als klassische Skiroller und die Luftreifen machen diese Modelle geländegängig und bieten komfortables Fahren auf der Straße. Wir empfehlen diese Kombinationen nur fortgeschrittenen Nordic Skatern mit Skilanglauferfahrung.